Kategorie Archive: - ALLE -

Version Scrap – Sonntag

imageNach einer kurzen Nacht freue ich mich riesig auf meine nächsten Workshops. Ich nutze die kurze Zeit die mir am morgen vor dem Frühstück um 7:00h bleibt um Karten an meine Liebsten zu schreiben, zu packen und um mich um meine beiden kleinen Jungs zu sorgen, die beide krank mit hohem Fieber zu Hause sind. Es ist unglaublich schön hier zu sein – gleichzeitig vermisse ich aber meine Jungs sehr.

Und schon gehts los – als erstes heisst es wieder – Material auspacken, alles vorbereiten. Mich erwarten auch heute ganz viele Kursteilnehmer, alle Workshops sind mit 25 Teilnehmern pro Workshop wieder ausgebucht. Bevor wir jedoch starten, machen wir noch ein paar Fotos zusammen:image
Kennt ihr alle auf dem Foto? Ayeeda, ich, Debbie Schuh – mit ihrer Schwiedertochter, der wir den Award: “Beste Schwiegertochter” verliehen haben – Ali Edwards und Kelly.

Noch kurz einen Kaffee mit Schokolade und dann gehts los. Mittlerweile gebe ich meine Workshops auf französisch, erkläre einzelnen Teilnehmern die kein französisch können, die einzelnen Schritte auf englisch oder deutsch. Meine Übersetzerin taucht leider auch heute nicht auf – was uns aber nicht abhält, zusammen Spass zu haben!

imageimageimageimageimageimageKurz vor dem Mittagessen wurde ich dann wieder mit einem Geschenk aus Finnland überrascht – herzlichen Dank für das tolle Buchzeichen!

imagenun habe ich etwas mehr Zeit, bevor es dann zum letzten Workshop geht. Ich nutze die Zeit um mich von den anderen Kursleitern zu verabschieden und mit ihnen noch etwas zu plaudern. Von Aida bekomme ich noch auch noch ein ganz, ganz tolles selbstgemachtes Geschenk. Dann geht es kurz ein letztes Mal durch die Messe. Ich staune mal wieder über die Materialvielfalt und mache mir Gedanken über mein Scrapbooking im Allgemeinen, meine Werke und in welche Richtung sich für mich Scrapbooking entwickelt. Ich habe wieder mehr angefangen nebst dem Scrapbooking mit Stoffen zu arbeiten und ich möchte das in nächster Zeit kombinieren. Vielleicht auch etwas mehr Homedeco gestalten. Anregungen gibt es an der Messe genug. Ich muss mich sehr zurückhalten um mich nicht übermässig mit neuen Materialien einzudecken. Das aber trotzdem das eine oder andere mit muss, ist ja klar *lach* . Noch schnell einen Kaffee, etwas Schokolade und gleich geht es weiter!

imageimageimageHier noch ein spezieller Gruss an die jüngsten Gäste in meinem Workshop, die echt toll waren! Eure Alben sind toll geworden!

imageimageIhr wart wirklich alle ganz, ganz toll! Nochmals herzlichen Dank Euch allen für die tolle Zeit mit Euch. Es hat grossen Spass gemacht! :)

Es gibt noch ganz viele tolle Fotos und es erreichen mich immer wieder welche von Euch. Ich werde noch ein paar Tage zuwarten und dann alle Fotos zusammen veröffentlichen. Ich hoffe es hat Euch so viel Spass gemacht wie mir.

Nach dem letzten Workshop ging es dann für mich auf die Heimreise. Meine Materialien und mein Koffer habe ich dann gleich mitgenommen. Die Rückreise war nicht ganz so entspannt wie gehofft – mein bestelltest Taxi ist nicht aufgetaucht und am Ende wurde es dann ganz schön knapp den Zug noch zu bekommen. Dank eines ganz tollen Taxifahres und einem unglaublichen Speed durch den Gare de Lyon habe ich es dann in letzter Sekunde geschafft. Danke!!!

Version Scrap – Samstag

6:30 morgens – aufstehen – ein kurzes Frühstück, bloggen und anschliessend geht es zur Messe. Meine Kolleginnen, die am Freitag bereits unterrichtet haben, teilen ihre Erfahrungen mit mir. Ich freue mich unglaublich auf meine Workshops.

imageMein Kursraum ist noch leer… als erstes hole ich meine Schachteln mit den Produktkits und mit Hilfe von Aida , die ihre Tische bereits vorbereitet hat :)

imageIch bin froh, dass all meine Materialkits angekommen sind, packe kurz aus und schon geht’s los!

image

Die Kurse finden in einem abgetrennten Bereich der Messe statt. Hier ist es etwas leiser und auch wenn ich in meinen Workshops sehr laut spreche, damit mich alle verstehen, bin ich überrascht, dass sich der Lärm von aussen in Grenzen hält und nicht stört.

Ich freue mich, dass ihr alle so grosses Interesse an meinen Werken hattet – bereits vor dem ersten Workshop wurden viele Fotos gemacht und mir viele Fragen gestellt. Und dann haben wir gleich losgelegt. Wir haben dieses Minialbum gestaltet:

IMG_2566

Und hatten viel Spass!

image

imageimageNach dem Workshop haben wir dann noch Fotos gemacht, geplaudert und ich habe fertige Minialben signiert. Darauf war ich gar nicht vorbereitet – fürs nächste Mal überlege ich mir dann einen originelleren Text *lach*. Es hat mich total begeistert, dass Euch der Workshop so gefallen hat und Eure Werke sind echt klasse geworden!

image
Mittagspause – da wir alle etwas andere Workshop Zeiten haben, gibt es keine gemeinsame Mittagspause, aber ein kurzer Plausch :). Ich mache mich auf den Weg mir etwas Essen zu holen und werde von einer Kursteilnehmerin überrascht, die mir ganz leckere Plätzchen mitgebracht hat! Sie ist etwas zu früh für meinen Kurs und bevor ich es überhaupt mitbekomme – geht es schon wieder los :)

image
Während sich die ersten Kursteilnehmer noch gemütlich einrichten warte ich immer noch auf meine Übersetzerin, die nicht gekommen ist. Nachfragen von mir und auch von der Messeleitung ergeben nichts. Ich bin froh, dass viele Teilnehmer englisch sprechen, so gebe ich meine Kurse auf englisch und erkläre die wichtigen Schritte auf französisch, oder helfe einzelnen dann auf französisch durch die schwierigen Passagen des Minialbums.

imageDer Aufbau ist nicht ganz ohne… aber ihr habt das alle fantatisch hingekriegt!

Hier das Werk von Ghislaine: image

 

Danke Ghislaine für die vielen Fotos, die Du mir geschickt hast – es ist fantastisch geworden! Richtig toll und ich habe mich total gefreut!

imageimageund wie oft hatten wir während dem Workshop auch Zuschauer:

imagenach dem Workshop hat es mich sehr gefreut mit Euch noch Fotos zu machen – auch das Gruppenbild, bevor wir dann gleich mit dem nächsten Workshop gestartet haben.

image image
16:30h – M
y Life: Der Titel meines Minialbums, dass wir auf einem Klemmbrett arrangiert haben:

image
Auch dieses Minialbum mit einem speziellen Aufbau und vielen “versteckten Einschüben”. Sogar mit einem Minialbum im Minialbum. Ich habe mich sehr über Eure vielen Komplimente gefreut, auch zu den Materialkits. Die leite ich hier gerne an meine Sponsoren weiter: Scrapbook Werkstatt, Echo Park Paper, Teresa Collins Designs, My Minds Eye. Ein grosses Danke an Euch alle, dass ihr mir so grosszügig Eure genialen Produkte zur Verfügung gestellt habt – wir alle hatten riesig Freude und viel Spass mit ihnen! Danke!

imageimageimageEs war so toll mit Euch! Danke das ihr gekommen sind und ich hoffe Euch gefällt Euer Minialbum. Ich bin stolz auf Euch, insbesondere auf alle, die zum ersten Mal gescrappt und wunderschöne, individuelle Werke gestaltet haben!

Nach dem letzten Workshop hiess es dann alles aufräumen und die Materialien für den nächsten Tag vorbereiten. Und kaum im Hotel 19:50 geht es auch schon weiter (20:00 – *lach*) mit dem gemütlichen Teil – einem gemeinsamen Abendessen, dass mit tollen Gesprächen dann viel zu früh bereits wieder zu Ende ist. Spass hatten wir aber bis zuletzt:

imageimageimage

 

Version Scrap – Fragen, erste Fotos und mehr

imageWow – es war wundervoll! Ihr wart so toll und es war so super Euch kennenzulernen! Danke für all die lieben Mails, die mich in den letzten  Tagen erreicht haben! Und Danke für Eure Nachrichten und Fotos, die ihr mir über Facebook zugeschickt habt.

imageimageimageimage

Ihr wart wirklich spitze! Es hat Spass mit Euch gemacht und ich bin immer noch begeistert ab Euren Werken. In 2.5 Stunden habt ihr in meinen Workshops fantastische, vielfältige Minialben gestaltet, die Euch hofffentlich noch lange Freude bereiten. In den Workshops kamen viele Fragen auf:

image

– Welcher Leim / Kleber für Papiere, für Embellishments, für Band ? Vorteile von Kleberollern / Klebestiften / Flüssigkleber / Klebepunkten
– Wie bekommt ein Layout mehr Tiefe? / Einnen 3D Effekt?
– Schere oder Trimmer? Welcher Trimmer?
– Scoring Board – lohnt sich das?
– Kanten: Distressen? Doodeling? Umranden?
– Auf was muss ich achten, wenn ich in einem Minialbum viele “hidden Places” gestalten möchte?
– Fotos: Wie komme ich einfach zu Fotos in kleinen Formaten?
– Fotobearbeitung – wie gehtst Du da vor?/ Bearbeitest Du deine Fotos?
– Welche Utensilien / Tools verwendest Du?
.. habe ich etwas vergessen? :)

All diese Fragen werde ich in den nächsten Wochen auf meinem Blog beantworten. Auch die Step-by-Step Anleitungen gibt es hier in den nächsten Tagen. Zur Zeit übersetzt sie meine Freundin Caroline sie auf französisch – in diesem Zusammenhang ein riesen Dankeschön an sie und auch an Euch – Danke für Eure Geduld und all die vielen Angebote mich bei der Übersetzung und anderem zu unterstützen.

image

Es war toll mit Euch! Und für alle, die nicht dabei sein konnten – es gibt soooo viel zu erzählen! Ich muss mich noch etwas sammeln, damit ihr nicht einen 10 Seitigen Bericht zu lesen habt *lach*.

Bonjour Paris!

angekommen.. im Gare de Lyon und nach einer abenteuerlichen Taxifahrt … auch an der Version Scrap!

image

Und wow… unglaublich. Ich gebe Petra recht. Es ist der Himmel…
image
Diese Materialvielfalt … unglaublich. Und all die Inspirationen – an jedem Stand gibt es viele Minialben, Layouts und andere Werke zu bestaunen. Einfach wow.

Und hier get es dann los bei mir:

imageimage

Auf geht’s nach Paris!

imageIch sitze im Zug nach Paris und bearbeite gerade Fotos von meinem neusten Minialbum – ein Album zu diesem besonderen Anlass. Ich glaube ich muss mich “kneifen” – es ist wirklich wahr. Ich fahre nach Paris an die riesige Scrapbooking Messe in Europa um Workshops zu geben, die schon lange ausverkauft sind. In den letzten Tagen haben mich auch unzählige Mails von Euch erreicht mit Fragen zu den Workshops, die ich gerne beantwortet habe. Ich freue mich schon auf Euch – Danke für Eure lieben Nachrichten und Eure grosse Vorfreude auf meine Workshops.
image
Hier im Zug erreicht mich gerade von Petra eine Frage, wie sie zur Messe kommt – Metro 1 bis Château des Vincennes, dort den Shuttle (Touristenzug) bis zur Messe. Und schon kommt ein Foto von Petra – ja, der Zug kommt… ihre Nachricht dazu: “Oh Michelle, alles Frauen!! Halt – da ist noch 1 Mann im vollen Zug – es geht los, ich freu mich so”.

image

Und während ich noch Fotos von meinem Minialbum bearbeite: kommt diese Nachricht, die ich einfach mit Euch teilen muss: “Ich bin drinnen – Michelle… hier ist es ja wie im Paradies!! OMG. Alle diese Sachen. Das ist so klasse hier! Und ich seh schon so viele neue, besondere Scrapbooking Materialien – unglaublich. Michelle, vielen vielen Dank für den tollen Tipp, das ist echt klasse! Wow.”

Liebe Petra – schön, dass es Dir gefällt! Ich hoffe Du hast noch ganz viel Spass an der Messe! :)

This site is protected by Comment SPAM Wiper.