Kategorie Archive: Karten

Inspirationsgalerie der Scrapbookwerkstatt – 13. Dezember

Hallo Zusammen

Ich freue mich Euch heute eine Weihnachtskarte mit Tutorial in der Inspirationsgalerie der Scrapbook-Werkstatt zu zeigen. Wie ich Euch ja bereits erzählt habe, gibt es auch dieses Jahr wieder einen tollen Adventskalender bei der Scrapbook-Werkstatt und das auch gleich doppelt:

In der Inspirationsgalerie findet ihr jeden Tag ein Türchen mit einer Inspiration zum öffnen. Da werden Anleitungen für tolle Karten, für Deko und vieles mehr gezeigt und passend dazu gibts dann auch noch tolle Aktionen bei der Scrapbook-Werkstatt.

Hier meine Karte zum heutigen Türchen:

img_4669Die Karte habe ich mit der Precision Press gestaltet:

img_4676mehr dazu, beim Türchen Nr. 13 im Adventskalender bei der Scrapbook-Werkstatt.

Gelatos (Faber-Castell) im Vergleich mit den Distress Crayons (Tim Holtz /Ranger)

imageGelatos kennt ihr ja sicher alle(?) und von den neuen Distress Crayons von Tim Holtz / Ranger habt ihr ja auch schon gehört, ich spreche ja kaum noch von was anderem *lach*

Vielleicht fragt ihr Euch – gerade falls Ihr Gelatos verwendet, brauche ich noch diese Crayons, oder ist es nicht dasselbe?

Heute habe ich für Euch beide Farben getestet:

imagelinks sind die Farben der Gelatos von Farber-Castell, rechts dann die kräftigeren Farben sind diese der Distress Ink Crayons von Tim Holtz / Ranger. Ich habe bewusst andere Farbtöne gewählt, damit man sie auf den Fotos besser auseinander halten kann. Auch bei den Gelatos gibt es kräftigere Farben, als die von mir gewählten.

Beim Farbauftrag macht sich ein Unterschied in der Konsistenz bemerkbar. Während die Distress Ink Crayons sich wie ein ganz weicher Lippenstift anfühlen (mit dem man nicht zeichen möchte) haben die Gelatos eine etwas festere Konsistenz. Beide Farben hinterlassen beim Farbauftrag kleine Farbstücke, die Gelatos aber eher weniger als die Distress Ink Crayons von Tim Holtz. Der Farbauftrag ist bei den Distress Ink Crayons etwas dicker als bei den Gelatos.

imageDa ich sehr gerne mit dem Wasserpinsel arbeite, habe ich für Euch getestet, ob es hier einen unterschied zwischen den Farben der verschiedenen Herstellern gibt.

imageHier seht ihr bereits bei einem kleinen Test, dass wenn ich etwas Farbe mit dem Wasserpinsel aufnehme und dann damit weiter male diese bei den Distress Ink Crayons viel länger am Pinsel bleibt. Beim Test fällt dies kaum auf, wenn ich aber dann an einem Werk arbeite merke ich den Unterschied deutlich.

Mit den Distress Ink Crayons lassen sich nach meinem empfinden feinere / hellere / wässerige Linien ziehen und der Farbauftrag hält länger (was bedeutet, dass ich weniger häufig Farbe “nachtanken” und so die Zeichnung unterbrechen muss).

Stempeln kann man mit den Distress Ink Crayons von Tim Holtz nicht (oder zumindest hat das bei mir nicht funktioniert).

Gelatos und Distress Ink Crayons in Kombination?

imageJa, selbstverständlich kann man die beiden Farben kombinieren. Hier zusätzlich mit der Distress Ink Stempelfarbe. :)

Verwendet habe ich bei dieser Karte die neuen Stempel der Scrapbook-Werkstatt. Die Stempel gibt es in verschiedenen Varianten von tollen Kartenstempeln mit Sprüchen zu jeder Lebenslage, bis hin zu ganz tollen Sommersprüchen, einfach perfekt für Project Life. Layouts oder den Planner.

und gleich noch eine Karte…

Zur Zeit bin ich so richtig im Kartenfieber. Die tollen Kartenkits von We Re Memory Keepers haben es mir so richtig angetan – klar, wo ich sie doch zusammen mit dem Fuse Ruler nutzen kann, das zur Zeit mein absolutes Lieblingstool ist…

imageund gleich noch eine zweite Karte :)

imageDen tollen Kartenkit findet ihr hier bei der Scrapbook-Werkstatt

Karte mit dem “fuseable Karten Kit”

image
Habt ihr schon gesehen, dass es von den fusable Papieren Karten Kits gibt? Ich habe so einen Kit erhalten und jetzt echt tolle Erfahrungen damit gemacht. Zuerst dachte ich, na ja ist ja ganz nett, aber doch schon klar vorgegeben was man damit machen soll. Zum einen finde ich das ja ganz gut, vorallem für Anfänger total praktisch, da alles dabei ist und es auch gelingt – aber für mich? Und ich wurde jetzt echt total überrascht.

Der Kit den ich erhalten habe, war total vielfältig und ich konnte wirklich auch eigene Karten damit entwerfen und gestalten. Das hat total Spass gemacht. Speziell an den Fuseable Papieren ist die Textur, sie fühlt sich einfach ganz toll an :)

Hier eine meiner Karten, die ich gestaltet habe:

imageEs handelt sich dabei um eine Schüttelkarte, die Pailetten bewegen sich. Der Kartenkit ist hier bei der Scrapbook-Werkstatt erhältlich.

Adventskalender SBW – Türchen Nummer 6

Hallo Zusammen, ich freue mich sehr Euch heute bei der Adventswerkstatt der Scrapbook-Werkstatt das Türchen Nummer 6 zeigen zu können.

06

 

Wenn ihr auf diesen Link klickt gelangt ihr direkt zur Advenswerkstatt der Scrapbook-Werkstatt. Dort findet ihr den Adventskalender und könnt jeden Tag ein neues Türchen
mit einer Inspiration öffnen. Für das heutige Türchen habe ich ein Tutorial geschrieben
wie ihr mit dem Photo Sleeve Fuse Tool von We R Memory Keepers und den tollen
Embellishments aus der MINC Collektion von Heidi Swapp eine Weihnachtskarte
gestalten könnt. Ich wünsche Euch ganz viel Spass beim Inspirieren lassen :).

Hier eine kleine Vorschau:

IMG_1511

This site is protected by Comment SPAM Wiper.