Kategorie Archive: Kleinigkeiten

Ein Reisekoffer als Papier für Fotos, Souvenirs oder ein Minialbum

Ich habe hier über den Blog die Anfrage bekommen, ob ich auf Bestellung einen Koffer gestalten würde, als Geburtstagsgeschenk. (Oder einen passenden Workshop geben würde). Gedacht war, dass in dem Koffer dann die Polaroids von der Reise aufbewahrt werden könnten. Eine echt tolle Idee!

Leider mache ich keine Auftragsarbeiten, weil ich für das fertige Werk, an dem ich dann Stunden gesessen bin, viel zu viel verlangen müsste. Und zur Zeit habe ich keinen Workshop geplant, d.h. ich spiele zwar mit dem Gedanken allenfalls vor Weihnachten einen mit einem Weihnachtlichen Thema zu geben, sofern ich mit meinen zwei Kleinen dazu komme… Falls ihr interesse habt, dürft ihr Euch aber gerne melden…das motiviert mich dann sicher :).

Doch zurück zu dieser netten Anfrage. Anstelle eines Workshops oder einem fertigen Werk habe ich mich entschieden, den Koffer zu gestalten und hier eine Anleitung zu posten, damit der Koffer nachgearbeitet werden kann. Hier kommt der Koffer mit passender Anleitung – einfach nachfragen, falls etwas unklar ist :)

IMG_9486Verwendet habe ich die tolle Reisekollekton von Echo Park “Getaway” . Ich verwende bei grösseren Werken gerne ein Collection Pack, weil darin Papiere, Stickers und Alphas enthalten sind, die sich perfekt kombinieren lassen. Und da ich das Glück hatte, diese Kollektion von der SBW zu bekommen… :) hach, ich kann Euch gar nicht sagen, wie glücklich ich bin ein Teil dieses tollen und kreativen DT sein zu dürfen. Kennt ihr eigentlich schon die neusten Mitglieder? Nein? Dann schnell mal hier gucken und dann weitersurfen und Euch inspirieren lassen! :)

Und los gehts: so habe ich ihn gefertigt:

IMG_9444Zuerst habe ich die tolle Kollektion zur Hand genommen und mir zwei Papiere ausgesucht, aus denen ich den Koffer “bauen” möchte. Danach habe ich diese beiden Papiere auf 19x 25cm und 18.5 x 24.5cm zugeschnitten.

IMG_9446Dann mit dem Score Board rundherum bei 2.5cm eine Faltlinie gezogen. Die Ecken dann schräg eingeschnitten, so dass sich die Faltstellen umklappen lassen.

IMG_9449Nun habe ich die Innenseiten mit Masking Tapes und Distress Ink bearbeitet, weil ich beim Koffer einen Used Look erreichen möchte und es mir sonst zu “sauber/neu” aussah. Dann einfach die Ecken zusammenkleben und schon habt ihr zwei Schachteldeckel…
IMG_9451Die Kleinere passt genau in die Grosse rein. Damit das aber ein Koffer gibt der sich aufklappen lässt, habe ich einen Streifen Papier auf ca. 20x5cm zugeschnitten, den in der Mitte bei 2.5cm gefaltet und dann zuerst an den unteren Rand der grösseren Schachtel geklebt. Danach dann einfach den Streifen an der kleineren Schachtel (auch am unteren Rand) befestigen, so dass sich der Koffer dann aufklappen lässt. Alles klar? Etwas schwer zu erklären. Falls es unklar ist, bitte melden, dann zeige ich Euch noch ein paar Detailfotos dazu :).

IMG_9457Nun sieht der Koffer mehr wie eine aufklappbare Schachtel aus. Aber das wird schon :). Hier auf diesem Bild habe ich bereits die Kanten distresst für einen “used-look”. Nun gestalten wir die Ecken:

IMG_9461Dazu 4 Kreise ausstanzen. (ca.5 cm im Durchmesser). Diese dann zweimal falten (siehe Bild und eine Ecke ausschneiden. Die Kreise distressen und dann auf den Koffer kleben:

IMG_9463Nun kommt noch eine Lasche in der Mitte. Dazu einen Streifen, ca. 1.7cm breit und 15cm lang zuschneiden. Und noch einen kleineren, ca. 4x1cm. Alles distressen. Dann beim kleinen Streifen zwei Brads aussen einfügen und ihn nur an den Enden aufkleben, damit der lange / grosse Streifen sich unten durch schieben lässt. Den grossen STreifen noch mit einem Embellishment schmücken und auf der Rückseite festkleben. Dann unter demkleinen Streifen durchschieben.

Nochmals einen Streifen, ca. 2x20cm zuschneiden, distressen und oben als Henkel ankleben. Auch diesen an den Enden mit einem Embellsihment schmücken.

IMG_9469IMG_9471Nun möchtei ch noch ein Embellishment an den Koffer hängen. Dazu schneide ich aus dem einen Papier Reiseetiketten aus und versehe diese mit einer Öse. Dann füge ich noch weitere Embellishments (Schlüssel etc.) aus meiner Sammlung hinzu und voila – so sieht es aus:

IMG_9474Die Anhänger befestige ich am Koffer und nun nehme ich das Stickersheet aus der Kollektion hervor. Ich suche mir ein paar passende Stickers aus und klebe diese direkt auf den Koffer (teilweise mit 3D Klebepads, für einen dreidimensionalen Effekt).

IMG_9481So sieht nun der fertige Koffer aus:

IMG_9486Viel Spass beim nachwerkeln!

Fotomappe (Anleitung)

Wie bewahrt ihr Eure Fotos auf? Druckt ihr zum scrappen immer nur das Foto das ihr auch gleich verwendet, oder druckt ihr mehrere auf einmal?

IMG_9224Ich drucke meistens das Foto aus, das ich gerade auf einem Layout verwenden will und keine Fotos auf Vorrat. Aber gerade für grössere Projekt lohnt es sich schon die Zeit am Computer zu nutzen und gleich mehrere Fotos auf einmal zu drucken, die man dann verwenden möchte. Da ich in der letzten Zeit aber so gut wie gar nicht am Computer war, habe ich, damit ich dann wenn ich Zeit finde um zu scrappen, auch loslegen kann, doch einige Fotos gedruckt.

Heute zeige ich  Euch, wie ich diese Fotos aufbewahre. Ihr kennt doch sicher die Fotomappen, in denen man die Fotos zugesendet bekommt, wenn man sie bestellt? Ja genau in so einer bewahre ich meine auf – nur das meine selbstgescrapt ist! :)

FotomappeAnleitung:

Ihr möchtet auch so eine Mappe gestalten? Das geht ganz einfach:

IMG_7403Schneidet aus einem Papier ein Rechteck in der Grösse von 24x22cm zu. Falzt das Rechteck (ganz einfach geht das mit einem “Scoaring Board”) auf der längeren Seite bei 11cm. Auf der schmalen Seite bei beiden Seiten bei 1cm und 2cm. Diese faltzt ihr jetzt auch gleich um (siehe Bild).

IMG_7406 Dann faltet ihr es zusammen und klebt die eingefalten Seiten aussen zusammen.

IMG_7408IMG_7407Nun schneidet ihr ein zweites Papier auf 25x18cm zu. Dieses faltet ihr auf der längeren Seite bei 13cm und 14.5cm und klebt es hinten auf den Schuber den ihr vorher gefaltet habt. Da ihr jetzt hinten zwei Papiere übereinander geklebt habt, verstärkt dies die Mappe.

IMG_7415IMG_7418Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Ränder mit einem schwarzen Stift nachfahren und auf der Innenseite die angeklebte Rückenwand mit einem Masking Tape verstärken/gestalten. Auch könnt ihr wenn ihr möchtet die Ecken runden, das gibt der Mappe ein schönes Finish.

IMG_7420IMG_7419Damit die Mappe nicht halb offen ist und die Fotos rausfliegen können, wenn man sie mal etwas ungelenk in die Hand nimmt, habe ich jetzt als Verschluss ein Tag gestaltet. Nehmt dazu ein fertiges Tag und überklebt es mit Euren Wunschpapieren, oder schneidet Euch eines zu: 13.5cm x 6.5cm. Gestaltet es nach Euren Wünschen und falzt es anschliessend bei 2cm und 3.5cm.

IMG_7424Der 2cm lange Teil wird anschliessend auf die Rückseite der Mappe geklebt. Bevor ihr ihn jedoch anklebt, stanzt zwei kleine Löcher ein und zieht eine Schnur durch. Die Schnur könnt ihr dann, nachdem ihr das Tag angeklebt habt vorne in die Öse einfädeln.

IMG_7427Voila! Schon ist sie fertig – die Fotomappe. Wenn ihr wollt könnt ihr sie noch mit Stickern und anderen Elementen dekorieren.

IMG_9224Ich habe für diese Fotomappe die Papiere und Stickers der Kollektion “Black and White” von Glitz verwendet. Ihr findet diese hier bei der Scrapbook-Werkstatt.

Notizbuch

Was mich immer wieder fasziniert sind Notizbücher. Nicht nur selbstgemachte, sondern auch die Notizbücher, die in den Läden angeboten werden. Während ich im Geschäft Notizbücher wirklich brauche, tue ich das Zuhause eigentlich eher weniger. Ausser ich habe eines in der Handtasche – dort finde ich es schon ganz nützlich.

Meine Freundin  Caro hat vor kurzem ein Buch über Notizbücher gelesen und mich animiert es mir auch zu kaufen und durchzulesen. Hmmmm.. ja, nun haben Notizbücher für mich einen zusätzlichen Reiz: Warum nicht eines so führen, wie man ein Tagebuch führen würde…?! Aber zurück zu dem Werk, dass ich Euch zeigen wollte. Ich habe ein Notizbuch gestaltet, dass perfekt in die Handtasche passt oder auch gut zur Arbeit mitgenommen werden kann, um all die Kleinigkeiten zu notieren, an die man denken möchte / sollte.Notizblock

Für dieses Notizbuch habe ich Papiere und Embellishments (Button) von Evalicious verwendet :). Sind sie nicht toll?

 

Merci (Verpackung inkl. Anleitung)

Merci VerpackungIm März durfte ich jetzt – Danke Scrapbook-Werkstatt! mit den tollen Produkten von Evalicious arbeiten und ich habe damit eine Geschenksverpackung oder auch eine Hülle für eine Schachtel “Merci-Pralinen” gestaltet.

Ich persönlich finde es sehr schön, wenn ich mit mit etwas “mehr” als einfach einem “Danke” bedanken kann. Besonders, wenn die Person, bei der ich mich bedanken möchte, mir wirklich einen grossen Gefallen oder was Gutes getan hat. So habe ich hier meinen Dank für ganz, ganz viele tolle Jungenkleider ausprechen wollen.

Wie gesagt, ein Danke ist toll, wenn es noch Pralinen dazu gibt, ist es noch etwas schöner – wenn die Schachtel mit den Pralinen dann aber noch gestaltet ist – dann finde ich es wirklich schön und persönlich.

Was meint ihr? Wie sagt ihr Danke? Habt ihr Lust auch so eine Verpackung zu gestalten? Falls ja, hier ist die Anleitung dazu :)

IMG_5654Als erstes habe ich ein relativ schlichtes Hintergrund Papier aus meinem Fundus genommen und die erwähnte Packung “Merci-Pralinen”. Dann das Papier auf die Grösse der Merci Schachtel zugeschnitten und mit dem Scor-Pal Falzbrett Falzlinien gezogen, damit sich die Hülle dann schön falten liess. Ich würde empfehlen, dass ihr Eure Schachtel messt, denn je nach Grösse (gibt die ja verschieden) müsst ihr andere Masse verwenden. Ihr benötigt nicht zwingend ein solches Falzbrett, ihr könnt den Papierstreifen auch einfach um die Schachtel falten. Ich habe es mit dem Falzbrett gemacht, damit ich schöne Kanten bekommen habe.

IMG_5656Danach habe ich das Papier um die Schachtel gelegt und hinten mit Leim und Masking Tape zugeklebt.

Für die Deko habe ich dann ein Stück farbiges Designpapier zugeschnitten, dass etwas kleiner als die Merci-Verpackung ist und es mit verschiedenen Masking Tapes beklebt. (Ich habe die gleichen Tapes genommen, die ich bereits auf der Rückseite verwendet habe)

IMG_5669Danach habe ich mir die Blumen aus türkisem Cardstock ausgestanzt und eine Karte von Evaliscious zur Hand genommen.
IMG_5657Das sieht nun so aus:

IMG_5674Ich finde es toll, wenn noch etwas Garn aus dem Hintergrund hervorlinst, so habe ich das neue neon pinke Garn von Garn & mehr genommen, etwas davon abgeschnitten, zusammengeknüllt und aufgeklebt. Damit es peppig wird, habe ich zudem einen der tollen Buttons von Evalishious angebracht.

IMG_5673Für meinen Zweck benötigte ich noch ein Couvert. Das habe ich mir mit dem Couvert Falzbrett zugeschnitten und dann aufgeklebgt:

IMG_5663IMG_5676Aus meinem Fundus nehme ich nun ein Danke Stempel und stemple diesen auf ein Stück craftfarbenen Cardstock, den ich anschliessend in Wimpelform schneide und aufklebe.

IMG_5677So nun noch die letzten Details. Ein paar tolle Wood Embellsihments von Studio Callico, eine Klammer und ein paar Glitzersteine und fertig ist die tolle Verpackung :)

IMG_5679IMG_5712

Noch eine Geschenkbox

Heute möchte ich Euch noch eine Geschenkbox zeigen. Ich habe sie aus einem 12×12″ Papier gefertigt, sie ist also genug gross um auch ein etwas grösseres Geschenk darin unterzubringen. Gestaltet habe ich sie mit dem Februar Kit der Scrapbook-Werkstatt. Es ist unglaublich wie reichhaltig dieser Kit ist….. :)

IMG_4191IMG_4190Geschenkbox

This site is protected by Comment SPAM Wiper.