Kategorie Archive: Anleitungen

Inspiration am Mittwoch – Feuchttüchertasche nähen als Spielzeug

imageHeute zeige ich Euch wie ihr ein tolles Spielzeug für Eure Kleinen selber nähen könnt. Inspiriert wurde ich dabei von meinem Sohn Luca, der ein absoluter Fan von Feuchttücherpackungen ist. Auch wenn die ja eigentlich nicht zum spielen da sind, scheint es sehr interessant zu sein die Tücher einzeln rauszuziehen. Jetzt hat er seine eigene “Feuchttücher-Packung” bekommen :)

imageIhr benötigt dazu:

image- Stoff ca. 25x25cm (ich habe Wachstuch verwendet) – ihr könnt aber direkt die Grösse der Feuchttücherpackung wählen.
– Schere
– Reissverschluss (z.B. Endlosreissverschluss) der etwas länger ist, als das obige Stoffstück
– Stoffresten ca in der Grösse von 20x20cm
imageTrennt den Endlosreissverschluss in zwei Teile und näht beide Teile an die gegenüberliegenden Seiten an. Achtet darauf, dass die Erhöhung nach unten (rechts) auf der rechten Stoffseite liegt. Ich zeige es Euch hier.

imageDanach klappt ihr den Stoff beim Reissverschluss um und näht den Reissverschluss ab. Ich habe keine weiteren Fotos gemacht – war so im Projekt vertieft. Ich hoffe ihr könnt meiner Kurzanleitung folgen :)

Den Reissverschluss nun einfädeln, die Enden mit ein paar Stichen fixieren und alles wenden. Danach die Seiten absteppen. Da ich Wachstuch verwende, versäubere ich die Kanten nicht. Danach alles wenden.

Nun aus Stoffresten 20x20cm grosse Stücke zuschneiden, diese 1x falten und ab in die Reissverschlusstasche damit :). Und schon ist das neue Spielzeug fertig. Ich wünsche Euch ganz viel Spass damit!

image

 

 

Inspiration am Mittwoch – Collect die Photo APP

imageWillkommen zur heutigen Mittwochs Inspiration :).

Ich möchte Euch heute eine APP vorstellen, die ich gerade “täglich” nutze. Eigentlich habe ich diese APP letztes Jahr im September bereits angeschaut, fand sie toll und wollte sie eigentlich nutzen.. Es handelt sich um die “Collect Photo Journal” APP.

Collect: Photo a Day by The Lens Lab Pty Ltd icon

 

 

Im Januar haben meine Freundin Caro und ich uns über Project LIfe, Dokumentationen, Minialben etc. unterhalten. Ich habe mir fest vorgenommen dieses Jahr – vielleicht nicht ganz regelmässig ein digitales Project LIfe zu führen – mit der Becky Higgins Project Life APP, die ich Euch hier vorgestellt hatte. Caro hat mir dann von ihrem “Jahresprojekt” erzählt: 1 Foto pro Tag zu knipsen. Obwohl (da sie eher künstlerische Fotos macht) bei ihr knipsen wohl nicht das richtige Wort ist. Das hat mich dann dazu veranlasst gleich mitzumachen:

Jeden Tag 1 Foto schiessen, die Collect APP öffnen, auf den Tag klicken, Foto aus Galerie auswählen – ev. noch mit Text ergänzen – fertig!IMG_2402So sieht es dann aus:

Toll, nicht?
Und so funktioniert die APP:

Bei Itunes kaufen (hier); installieren und gleich loslegen: Ihr könnt jederzeit beginnen oder auch den Januar nacharbeiten – ganz wie ihr Lust habt (und falls ihr mal ein Foto einfügt, dass nicht genau an dem Tag geknipst wurde, wo es sollte – nimmt Euch das der Betrachter sicher nicht krumm *lach*)

IMG_2406Ihr wählt einfach (durch antippen auf dem Kalender) den richtigen Tag aus, dann erscheint das obige Auswahlfenster. Ihr könnt entweder ein Foto aus Eurer Galerie auf dem Handy/Tablet einfügen (auf Photo Library klicken) oder direkt ein Foto knipsen (Take Photo).

Wenn ihr auf “Photo Library” klickt, dann erscheinen Eure Fotos. Genial finde ich dass auf den Fotos vermerkt ist, an welchem Tag sie geknipst wurden. Ihr könnt dann durch antippen Euer Foto wählen. Falls ihr ein Foto wählt, dass von einem anderen Tag war (also etwas schummeln möchtet), dann fragt Euch die APP ob ihr das Bild am richtigen Tag oder an dem von Euch gewählten Tag einfügen möchtet. Sobald ihr das Bild angetippt (und ev. diese Frage beantwortet) habt, könnt ihr das Foto auf die gewünschte Grösse anpassen (der Raster lässt sich auch mit den Fingern verschieben):

IMG_2408Mit “Done” bestätigen. Schon ist das Foto eingefügt! Ihr könnt auch mehrere Fotos an einem Tag einfügen.
IMG_2415Es gibt auch die Möglichkeit bei “Notes” Notizen einzufügen, die dann unterhalb des Fotos eingeblendet werden, wenn ihr auf der Collage (Übersichtsseite) auf das Foto tippt. Ihr könnt verschiedene Alben erstellen oder ihr könnt mit Tags arbeiten: Wenn ihr einem Foto ein bestimmtes “Tag” hinzufügt, dann könnt ihr das Foto anschliessend über das Tag suchen – resp. Filtern. Also könnt ihr z.B. alle Rezeptfotos mit dem Tag “Rezept” versehen und könnt dann so auch nach Euren Rezepten suchen…

IMG_2411Wenn ihr etwas ändern möchtet, dann tippt ihr einfach das entsprechende Foto an. Falls ihr einen Text, ein Tag hinzufügen oder ein anderes Foto wählen möchtet, klickt auf “Edit Details”. Wenn ihr ein anderes Design wählen möchtet – dann auf Change Details: Hier ein Muster zum Design:

IMG_2410oder in einem anderen Design:

IMG_2414Die Designs lassen sich einfach durchblättern. Es sind aber nicht alle frei erhältlich – gewisse müssen gekauft werden. Besonders Interessant sind die einzelnen Designs falls ihr noch etwas dazuschreiben und die Fotos am Ende mit dem unteren Teil drucken möchtet – z.B. für Euer Project Life Album. Ihr könnt auch “Videos – eher Slideshows” mit dieser APP machen, hier fehlen mir jedoch noch die Erfahrungswerte.

Ich wünsche Euch viel Spass beim ausprobieren dieser APP :)

 

 

Inspiration am Mittwoch – wie zeichne ich einen Stern?

In der Regel zeichne ich ja meine Sterne immer von Hand. Ich mag es, dass sie gar nicht so gleichmässig aussehen. Nun aber brauchte ich für ein Schnittmuster einen symetrischen Stern und musste erst mal überlegen, wie ich dass den hinbekomme. Gerne zeige ich Euch, wie ich dabei vorgegangen bin.IMG_1441
Ich habe ein 12×12 Papier aus meinem Dezember Daily Kit genommen – das Papier ist von Simple Stories. Ich habe dieses Papier gewählt, weil ich ein Schnittmuster für ein Weihnachtsgeschenk machen möchte und es einfach so schön gepasst hat. Zudem werde ich das Schnittmuster anschliessend nicht wegwerfen, sondern wieder verwenden – nicht nur zum Nähen sondern auch zum scrappen. Somit ist es also keine Papierverschwendung :). Ausserdem macht es einfach viel mehr Spass mit einer schönen Grundlage zu arbeiten. Zudem braucht ihr einen Winkelmesser, einen Massstab, einen Stift und wenn ihr ihn anschliessend ausschneiden möchtet, eine Schere.

Los gehts:

IMG_1432Legt den Winkelmesser ca. mittig auf Euer Papier. Und zeichnet den Kreis nach. Markiert ausserdem gleich die Mitte. Und unterteilt den Halkreis in 5 – so dass ihr immer nach ca. 37grad eine Markierung setzt und dann die Linien von der Mitte nach aussen verbindet.

IMG_1435IMG_1436Danach messt ihr vom inneren Rand immer den doppelten Abstand von Kreis Mitte zum Kreisrand ab und zeichnet ihn an jedem zweiten Strahl aussen an. (Hier Abstand von der Mitte zum Kreis 6cm, auf dem Strahl bei 12cm eine Markierung setzen.

IMG_1439Jetzt immer von der äusseren Markierung zum nächsten Strahl (Schnittpunkt Kreis) eine Linie ziehen und so den Stern zeichnen.

IMG_1440Voilà – hier ist er, der fertige Stern. Wenn ihr ihn jetzt ausschneidet könnt ihr ihn als Schablone (z.B. Schnittmuster für Näharbeiten) oder auch für ein Layout – z.B. zum Sprayen, Distressen etc. verwenden. Wenn ihr einen grösseren oder kleineren Stern zeichnen möchtet, dann nehmt anstelle des Winkelmessers einen Zirkel für den Kreis. Das weitere Vorgehen bleibt das Gleiche.

 

Scrapbook-Werkstatt Layout Werkstatt

In der Layout-Werkstatt der Scrapbook-Werkstatt zeige ich heute ein Layout, dass ich auf Vellum Papier gestaltet habe. Was es dabei besonderes zu beachten gibt und wie ich einen Bleistift als Stempel verwendet habe, seht ihr Schritt für Schritt in einem Tutorial in der Inspirationsgalerie der Scrapbook-Werkstatt.

Viel Spass beim schauen und inspirieren lassen :)

IMG_1069IMG_1061IMG_1071IMG_1067Layout am lesenFür dieses Layout habe ich folgende Materialien verwendet:
Metallic Vellum Papier von My Minds Eye *
bedruckter Cardstock von Webster’s Pages – Nest – Foundation *
bedruckter Cardstock von Chickanddy Crafts – Scrumptious – Nutmeg *
Fundamental Cardstock Sticker aus dem Stickerbogen von Simple Stories, Serie Legacy *
Pschhiitt Spray von Kesi Art *

(* alle diese Produkte sind im November Kit der Scrapbook-Werkstatt enthalten)

Project Life Cards von Heidi Swapp
Project Life Sheer Stickers von Heidi Swapp – Words
Project Life Datumstempel von Heidi Swapp
Distress Ink Stempelkissen
Staz’On Stempelkissen
Layered Stencil – Splatters – Mask von Tim Holtz
weissen Cardstock
Sharpie Fine Point Stift in Schwarz
Leim
Klammer von Freckled Fawn – Arrow Clip
Masking Tape

This site is protected by Comment SPAM Wiper.