Kategorie Archive: DIY und Handarbeiten

Adventskalender für meine Kinder

Und heute zeige ich Euch noch wie am Ende der Adventskalender für meine Kinder ausgesehen hat:

img_4800Ich liebe es jedes Jahr für meine Liebsten einen Individuellen Adventskalender zu gestalten, auch wenn es ein grosser Aufwand ist. Aber um ehrlich zu sein, meine Geschenkchen (ausgesucht nach praktischem Inhalt, da darf dann auch mal ein Pyjama rein) … passt einfach nicht in die üblichen Geschenktüten die man im Handel bekommt.

img_4801Gestaltet habe ich die Tüten mit der Serie Here comes Santa Claus von Doodlebug, die lustigen Tiere sind von Fabelab (Adventskalender In the Woods) und dekoriert habe ich das ganze mit Weihnachtskugeln (ja sie sind echt, aus Glas, auch wenn unsere Kinder erst 2 und 3 Jahre alt sind) :). Die schönen Geschenkschachteln sind von Pink Paislee aus der Serie Confetti.

Hier nun der komplette Adventskalender

Heute zeige ich Euch endlich wie der Adventskalender aussieht, den ich meinem Mann geschenkt habe. Um ehrlich zu sein, sieht er jetzt nicht mehr so aus – der wurde natürlich schon geplündert :). Aber so sah er mal aus, kurz vor dem 1. Dezember :)

img_4804Ich habe die Zahlen und auch noch Papiere von Elles Studio aus der Kollektion: Tis the Season verwendet, dazu dann ganz viele Tüten mit Papieren von My Minds Eye: Sugar Plum gestaltet. Als Abwechslung habe ich ncoh ein paar Schachteln von Pink Paislee aus der Serie Konfetti mit leckeren Pralinien gefüllt. Am Ende kam dann alles in einen Sektkübel.

Inspiration am Mittwoch

image
Eine Winterdeko (der Winter kommt ja jetzt aufs Wochenende doch! *lach*) – für alle, die jetzt noch nicht gleich Weihnachtlich dekorieren mögen.

Die Zapfen gelingen einfach: Ich habe in den Ferien Pinenzapfen gesammelt, aber normale
Tannzapfen gehen auch.

Als erstes deckt ihr eine grössere Fläche ab, wo ihr später die Zapfen zum trocknen
darauf stellen könnt. Günstig und einfach geht dies mit einer Abedeckfolie die man für
Malerarbeiten verwendet. Ihr bekommt diese im Baumarkt.

Gebt etwas Acrylfarbe in einen Kunstoff Behälter. (Einweg Geschirr). Der Behälter soll möglichst flach sein, aber einen kleinen Rand haben, damit die Farbe nicht über den Rand fliesst. Praktisch (aber etwas teurer sind dafür auch die bunten Kinderteller vom Schweden).

Nun einfach die Zapfen mit einer Hand unten fest halten und die Spitzen in die Farbe tunken. Den Zapfen mehrmals wenden.

Danach dauert es ein paar Stunden bis die Farbe richtig trocken ist.

image

Inspiration am Mittwoch

Ab Freitag bis zu Weihnachten sind Werke von mir im Ladengeschäft von CREA-Arte in Mettlen (Ostschweiz) ausgestellt. Vielleicht habt ihr ja Lust zur Eröffnungsfeier zu kommen? Nebst meinen Werken sind auch Werke von anderen KünstlerInnen / KunsthandwerkerInnen ausgestellt und können dort nicht nur besichtigt sondern auch erworben werden.

image

Hauptsächlich stelle ich selbstgemachten Schmuck aus…. aber ihr könnt Euch auf eine ganz besondere Überraschung dort freuen. Ich habe für Euch als Inspiration schon die Basis eines December Dailys gestaltet…. :). Und hier auch gleich die ersten Bilder dazu. Mehr zum December Daily und meiner diesjährigen Variante, wo ihr wieder aktiv mit dabei sein könnt, erfahrt ihr in den nächsten Tagen!

imageimage

Inspiration am Mittwoch – Feuchttüchertasche nähen als Spielzeug

imageHeute zeige ich Euch wie ihr ein tolles Spielzeug für Eure Kleinen selber nähen könnt. Inspiriert wurde ich dabei von meinem Sohn Luca, der ein absoluter Fan von Feuchttücherpackungen ist. Auch wenn die ja eigentlich nicht zum spielen da sind, scheint es sehr interessant zu sein die Tücher einzeln rauszuziehen. Jetzt hat er seine eigene “Feuchttücher-Packung” bekommen :)

imageIhr benötigt dazu:

image- Stoff ca. 25x25cm (ich habe Wachstuch verwendet) – ihr könnt aber direkt die Grösse der Feuchttücherpackung wählen.
– Schere
– Reissverschluss (z.B. Endlosreissverschluss) der etwas länger ist, als das obige Stoffstück
– Stoffresten ca in der Grösse von 20x20cm
imageTrennt den Endlosreissverschluss in zwei Teile und näht beide Teile an die gegenüberliegenden Seiten an. Achtet darauf, dass die Erhöhung nach unten (rechts) auf der rechten Stoffseite liegt. Ich zeige es Euch hier.

imageDanach klappt ihr den Stoff beim Reissverschluss um und näht den Reissverschluss ab. Ich habe keine weiteren Fotos gemacht – war so im Projekt vertieft. Ich hoffe ihr könnt meiner Kurzanleitung folgen :)

Den Reissverschluss nun einfädeln, die Enden mit ein paar Stichen fixieren und alles wenden. Danach die Seiten absteppen. Da ich Wachstuch verwende, versäubere ich die Kanten nicht. Danach alles wenden.

Nun aus Stoffresten 20x20cm grosse Stücke zuschneiden, diese 1x falten und ab in die Reissverschlusstasche damit :). Und schon ist das neue Spielzeug fertig. Ich wünsche Euch ganz viel Spass damit!

image

 

 

This site is protected by Comment SPAM Wiper.