Blog

Challenge: “Alles neu macht der März” in der Scrapperin – das Materialpaket

Ich habe es bekommen :-). Am Montag konnte ich es in Empfang nehmen – das tolle Materialpaket, dass ich mit meinem Layout bei der Challenge „alles neu macht der März“ in der Zeitschrift „die Scrapperin“ gewonnen habe.

Und da sich doch ein paar von Euch bei mir gemeldet haben und gespannt auf dessen Inhalt waren – möchte ich ihn Euch heute zeigen:

Im Paket waren tolle Scrapbooking- und weitere Bastelpapiere, Ribbons, ein 12×12“ Overlay, Alphastickers, Stoff, ein Doily und passende Embellishments. Ich freu mich total über das grosszügige Materialpaket!

Stempelgarten Challenge Juni “Rezept”

Und schon ist sie da, die neue Stempelgarten Challenge Juni. Das Thema für den Juni ist “Rezept: 1 Spitze, 5 Blümchen, 3 Perlen”. Ich würde mich freuen, wenn ihr Euch von meinem Werk (unten) oder von den Werken meiner DT Kolleginnen inspirieren lassst und an der Challenge teilnehmt.
Mitmachen könnt ihr bis am 30. Juni 2012 um Mitternacht und zu gewinnen gibt es dieses Mal: einen Einkaufsgutschein im Wert von Fr. 20.– von Stempelgarten und nicht vergessen die Chance als Gastdesignerin für den Monat August mitdabei sein zu können. Ich wünsche Euch viel Spass mit der Challenge!

Gutschein-Gewinn-Grafik

Top 5: Berlin

Gestern Abend habe ich spontan mit einem neuen Projekt begonnen. Ich möchte eine Reihe von Layouts mit dem gleichen Inhalt zu einem meiner Lieblingsthemen – dem Reisen – machen. Ich hatte die Idee schon länger, aber gestern war einfach der richtige Zeitpunkt um damit zu beginnen. Und das obwohl bei mir auf dem Tisch unzählige, angefangene Projekte rumliegen, mein Kopf fast platzt vor lauter Ideen, die darin rumschwirren und die ich eigentlich zuerst noch umsetzen wollte. Und auch sollte, wie z.B. meinen nächsten Workshop planen – der jetzt schon im Juni stattfindet und in dem sich alles rund um Embellishments dreht. Doch zurück zum Thema – meine neue Layout Reihe.

Ich möchte eine Serie von Layouts herstellen, die von den Orten (Reisezielen) handeln, die wir besuchen / besucht haben.  Auf den Layouts sollen die Top 5 ersichtlich sein und am Ende werde ich die dann in einem Ordner sammeln. Was meine ich mit Top 5? Nein, nicht die 5 schönsten Plätze, Sehenswürdigkeiten, oder wichtigsten Geschichtlichen Fakten. Die 5 Sachen, die diesen Ort für mich ausgemacht haben. Die 5 Sachen, die wir erlebt haben und mir in Erinnerung bleiben. Einfach das, was ich mit diesem Ort verbinde, dort erlebt  und gefühlt habe. Und das kann auch z.B. das Wetter / die Temperatur sein. Oder ein besonderes Erlebnis, ein Missgeschick, etwas das mich fasziniert hat, oder auch einfach mein Geliebter, der mich begleitet und so den Aufenthalt unweigerlich zu was Besonderem macht. Also ganz persönliche Top 5, die sich bei jeder Reise (sogar wenn das Reiseziel dasselbe ist) verändern.  Und so hat auch das schönste, genialste Bauwerk (ich liebe alte Bauwerke) auf den Layouts nichts verloren :-)

Und hier ist es – mein erstes Layout über Berlin:

Ich weiss nicht, ob ich in Zukunft etwas über die 5 Fotos erzählen werde, die ich platziert habe. Ist ja was ganz persönliches und vieles ist mit Gefühlen und Eindrücken so überzogen, dass man eigentlich nur selber weiss, was das Bild einem sagen soll. Doch jetzt, bei meinem ersten Layout, will ich es tun:

1) Wunderbare Trüffel Spaghetti. Als wir am ersten Abend in Berlin diesen Italiener gefunden haben, konnte ich unser Glück kaum fassen. In dem Restaurant duftete es so köstlich, das man sich unweigerlich total auf sein Essen gefreut hat.  Und alles sah so köstlich aus. Oh, wenn ich zurückdenke läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen. Es war unglaublich fein. Wir hatten Seezunge und Trüffelspaghetti ….. und dazu einen wunderschönen Abend zu Zweit!

2) KADEWE. Das Kaufhaus kennt ihr ja sicher :-). Wir haben sehr gute Freunde, die uns im Vorfeld auf dieses Kaufhaus aufmerksam gemacht haben und uns ihre Erlebnisse und Eindrücke geschildert haben. Dann auf unserer Tour durch die Lebensmittelabteilung hatten wir das Gefühl, dass sie irgendwie bei uns waren, was die Schnuppertour ganz besonders gemacht hat.

3) Auf diesem Bild ist der Laden „Modulor“ zu sehen. Ein Paradies für alle Kreativen! Aber das Foto steht eigentlich  nicht ausschliesslich für dieses Geschäft, sondern es Erinnert mich an all die tollen Geschäfte die es in Berlin gibt, die Märkte (auf denen ich sogar noch alte Comics gefunden habe, nach denen ich immer wieder Ausschau halte) und an den grossen Spass den wir beim Einkaufsbummel hatten.

4) Kennt ihr diese Cafés/Restaurants? Milch und Zucker neben Ketchup und Mayo. Fand das so witzig. Aber dieses Foto weckt  nicht nur die Erinnerungen an genau diese beiden Lokale, sondern viel mehr daran, dass es in Berlin so viele tolle Restaurants, Bars und andere Lokalitäten gab, die so einladend auf mich gewirkt haben. Ich glaube ich hätte auch einfach von Café zu Café schlendern können und wäre schon fast happy gewesen. Die Reise war auch recht gemütlich …… und einfach schön.. wir haben es so genossen!

5) Das fünfte Bild steht für eine witzige Irrfahrt die wir hatten. Unser Ziel war eigentlich ganz einfach zu erreichen: In die UBahn steigen ein ca. 4 Stationen fahren und schon wären wir dort gewesen. Nur war die Strecke nicht vollständig befahrbar (wahrscheinlich wegen Bauarbeiten). Unser Weg sah dann in etwa so aus: 1 Station UBahn, Umsteigen: 1 weitere Station in einer anderen UBahn, 1 Station mit dem Bus und nochmals 1 Station mit der UBahn. Das war total witzig. Vorallem auch, weil wir gar nicht wussten, was uns am nächsten Punkt erwarten würde. Wie geht es weiter? Wieder UBahn, oder Bus oder ? Ich kann nur sagen, wir hatten es sehr lustig!

Vielleicht fragt ihr Euch: Weshalb 5? 5, weil ich mir als Challenge gesetzt habe, mehrere Fotos auf einem Layout zu platzieren. Ich gestalte meine Layouts meistens mit einem, oder höchstens mit 2 Fotos. Alles was darüber herausgeht ist eine echte Herausforderung für mich, der ich mich stellen will. Ja und vielleicht sind es dann halt auch mal nicht 5 ….. ;-)

Wie findet ihr die Idee? Also falls Sie Euch gefällt und ihr findet, oh das wäre auch mal was für mich.. dann einfach mitmachen ..:-)

DT Scrapmania: Be You….

Kennt Ihr die Kollektion “Be You” von Fancy Pants? Als ich sie zum ersten Mal sah dachte ich “das ist ja unglaublich”, denn sie passte genau zu einem Projekt das ich im Kopf hatte.

So habe ich nun für eine ganz liebe Freundin ein Mini Journal-Album gearbeitet, mit der Idee sich einfach mal Zeit für sich zu nehmen. Einfach mal durchzuatmen. Sich einfach mal zu fragen – wer bin ich und was will ich? Um glückliche Momente festzuhalten und andere Momente zu verarbeiten.

Ich muss sagen, ich habe mich total in diese Kollektion verliebt. Ich mag die farbenfrohen Seiten, die vielen Texte und auch die witzigen Vögel und Blumen. Und nun hoffe ich, dass sie die Papiere genau ansprechen, wie mich :-)

Verwendete Artikel:
Fancy Pants “Be You” Paper Pad 6×6″ (FP-1504)
Fancy Pants “Be You” Chipord Stickers (FP-1502)
Simple Stories “Fabulous” Kit 12×12″ (FAB2100)

Mein Layout in der Zeitschrift die Scrapperin

Hach, ich freu mich so. Schon lange sitze ich wie auf glühenden Kohlen und warte darauf, dass ich es Euch endlich erzählen darf :-).

Jetzt halte ich die erste Ausgabe 2012 der Zeitschrift “Die Scapperin” in meinen Händen und freu mich riesig, dort mein Layout abgedruckt zu sehen. Zudem ist find ich die ganze Zeitschrift echt klasse. Nebst wunderschönen Werken die einem so richtig Inspirieren, findet ihr viele spannende Artikel enthalten, tolle Ideen, Schritt für Schritt Anleitungen und vieles mehr in der Zeitschrift.

Falls Ihr auch einen Blick in die von 2frollein neu herausgegebene Zeitschrift werfen wollt, könnt ihr das hier tun: in der kleinen Onlinevorschau. Und wenn ihr dann die Zeitschrift (wie ich) auch unbedingt haben wollt, dann könnt ihr sie direkt über den Onlineshop der Zeitschrift Die Scrapperin beziehen. Der Portoaufschlag für die Schweiz find ich völlig ok und ich habe mir gleich ein Abonnement geleistet. Die Zeitschrift ist aber auch hier in der Schweiz erhältich – die Adressen findet ihr hier.


Und nebst dem, dass mein Werk in dieser tollen Zeitschrift publiziert wird, hab ich doch gleich auch noch ein Materialpaket gewonnen – auf das ich mich natürlich riesig freue:

 

 

This site is protected by Comment SPAM Wiper.