Blog

Stempelgarten Challenge – Mai

Und jetzt ist es soweit! Heute startet die Stempelgarten Challenge und ich hoffe Ihr seit mit von der Partie!

So funktionierts: Gestalte einen Beitrag zum aktuellen Challenge Thema: “Garten”. Es ist wichtig, dass Dein Werk neu ist und maximal bei 5 verschiedenen Challenges teilnimmt. Lade es auf Deinen Blog und verlinke es (InLinkz) mit der Challenge bis spätestens Ende Mai (24h) und mit etwas Glück gewinnst Du den aktuellen Preis:

Ein Bastelpaket im Wert von Fr. 50.–! Und das ist nicht alles: Wenn Euer Werk der Jury am besten gefällt, bekommt ihr die Chance Guest Designerin für den Monat Juli zu werden!

Und jetzt möchte ich es Euch natürlich noch ganz zeigen – mein Werk, dass Euch vielleicht inspiriert an der Challenge teilzunehmen:

Das Layout habe ich mit den tollen Papieren von Bo Bunny aus der Kollektion “Country Garden” gestaltet.

Weitere Infos und noch andere ganz tolle Inspirationen von meinen DT Kolleginnen zum aktuellen Thema findet ihr direkt auf dem Stempelgartenchallenge Blog.

Ich möchte auf diesem Weg noch Becky und Fixi gratulieren – den Gastdesignerinnen für den Monat Juni! Und wünsche Euch allen viel Spass bei der aktuellen Challenge!

 

 

Scrapbooking-Kits.ch: Vorschau Mai Kit “Im Reisefieber”

Und schon ist es beinahe wieder Ende April. Geniesst ihr das herrliche Wetter? Ich liebe den Frühling, wenn er so ist, wie gerade jetzt. Die Sonne scheint, die Pflanzen beginnen zu blühen.. einfach herrlich. Und trotzdem packt mich regelmässig im Frühling das Reisefieber. Plant ihr auch schon Eure nächsten Ferien? Wir verbringen ein Wochenende in Berlin und ich habe mir passend dazu ein Minialbum mit dem Mai Kit gestaltet: hier ein paar Fotos als Inspiration und als Sneak auf den nächsten Kit!

DT Scrapmania – April

Heute kann ich Euch mein Werk zeigen, dass ich für Scrapmania mit der tollen Kollektion von Echo Park “Note to Self” gestaltet habe. Ich liebe diese Kollektion. Die Papiere lassen sich total vielseitig verwenden und so habe ich dieses Mal auch nicht eine Karte oder ein Mini gestaltet – nein, sondern etwas “praktisches” :-). Ich habe noch gerne einen Schreibblock rumliegen um mir Gedanken, Ideen und “to do’s” auch gleich notieren zu können.

Jetzt habe ich den Schreibblock in einen Umschlag gesteckt und er gefällt mir jetzt total gut, wenn er einfach so “rumliegt” :-)

Verwendete Materialien:
Echo Park, Note to Self 12X12 Kit (NS28016)

Stempelgarten Challenge Blog

Heute darf ich es Euch endlich erzählen.. ab Mai gibt es einen neuen Challenge Blog und ich bin als Designerin mit dabei! Als die Anfrage in meinen Ferien gekommen ist, habe ich mich so gefreut. War schon was ganz spezielles für mich, angefragt zu werden, ob ich gerne mit machen würde. Und natürlich wollte ich. Kennt ihr den Shop Stempelgarten? Falls ihr ihn nicht kennt, aber sehr gerne stempelt, solltet ihr dort mal reinschauen. Unglaublich wie viele Stempel Alex (die Inhaberin des Shops) im Angebot habt.

Wie gesagt im Mai geht es los. Um genauer zu sein am 5. Mai mit der ersten Challenge! Natürlich gibt es auch immer was zu gewinnen (einen Einkaufsgutschein oder ein Warenpäckchen) und wenn Eure Einsendung auf den 1. Platz kommt, dann werdet ihr Gastdesignerin für den kommenden Monat. Ist das nicht toll?

Doch damit die Wartezeit bis zum 5. nicht zu lange dauert.. Ihr könnt Gastdesignerin für die Juni Challenge werden. Weitere Infos findet ihr direkt auf dem Stempelgarten-Challenge-Blog. Ich hoffe ihr seid dabei – wenn es ab Mai an jedem 5. des Monats in die neue Challenge geht… Ich wünsche Euch viel Spass!

 

 

“Pocket and Tag” Album

Am dritten Tag der Version Scrap habe ich einen Workshop bei Jenni Bowlin besucht. Und nochmals hat mich beeindruckt, wie stark sich dieser Wiederum von den beiden vorgängigen unterschieden hat. Wie bei allen Workshops gab es für jeden Teilnehmer einen grosszügigen Materialkit, wobei sich dieser darin unterschied, dass nebst Stickern, Papieren und vielen Embellishments sogar Clear- und Foamstamps enthalten waren.

Während die beiden vorgängigen Workshops jedem viel Freiraum für ein Individuelles Werk liessen,  war dieser bei Jenni Bowlin sehr stark strukturiert und ich bin sicher, dass alle ein sehr ähnliches Minialbum (zumindest in den Grundzügen) mit nach Hause genommen haben. (Meines habe ich dann zwar zu Hause doch noch etwas umgestaltet :-)) Trotzdem, oder auch vielleicht genau deshalb, hat mich dieser Workshop total gefesselt. Jenni Bowlin hat mit ihrer sympathischen und motivierenden Art  gezeigt, wie sie sich an ein Minialbum setzt, welche Schritte sie ausführt und jeder konnte gut Ihre persönliche Art zu gestalten Schritt für Schritt miterleben.  Ganz besonders toll fand ich, dass am Ende Jeder mit einem fertig gestaltetem Minialbum (natürlich ohne Fotos und persönlichen Texten) nach Hause gegangen ist.

This site is protected by Comment SPAM Wiper.