Blog

Karte

Geht es Euch manchmal auch so – da seid ihr am gestalten einer Karte oder eines Layouts und am Ende habt ihr verschiedene Elemente, die ihr hin- und herschiebt, die für sich selbst gut wirken, aber einfach nicht zueinander passen wollen?

Genau so ging es mir mit der Karte, die ich für meine liebe Freundin gestaltet habe. Der Stempel wollte einfach nicht zu dem Tag passen, dass ich dazu gestaltet habe. So habe ich mich dann entschieden, das Tag (mit Schleife) wegzulegen und eine weitere Karte für einen Geburtstag zu gestalten. Und hier ist sie:

DT Scrapmania – März

Langsam wird es Frühling und dieser tolle Stempel den ich für meine Karte verwendet habe, entspricht genau so dem Frühlingsgefühl, dass ich in mir habe. Die Karte (ohne Titel) ist für eine liebe Freundin, der die ich ermuntern möchte, sich selbst zu sein, ihr Leben so zu leben wie sie es will, sich selbst zu sein und sich Zeit für sich zu nehmen. Weil das alles nicht auf die Karte gepasst hat, hat sie jetzt keinen Titel, dafür umso mehr persönlichen Text im innern.

Das Bo Bunny Paper Pad ist leider zur Zeit bei Scrapmania nicht mehr erhältlich, dafür haben sie die tollen neuen Kollektionen bekommen, mit denen sich ganz ähnliche Karten gestalten lassen!

Verwendete Materialien:

Unity Stamps: Line of Love (UNITY-MLS190)
Bo Bonny Paper Pad: Ad Lib (6PA168)

Mixed Media Kurs von 2frollein

Ja, ich bin auch mit dabei! Und es ist super! Ich bin total begeistert. :-)

Da ich für meine Arbeiten auch immer eine Verwendung haben will, habe ich mich gegen ein Artjournal entschieden, weil ich irgendwie nicht so recht wusste, was ich am Ende damit anfangen soll. Ich versuche das gelernte direkt auf Layouts umzusetzen und freue mich Euch heute mein erstes zu zeigen:

Love Letter Challenge

Im Februar hat meine Freundin Caro die “Love Letter” Challenge auf Counterfeit Kit Challenge gesehen und mir gleich den Link geschickt, da sie dachte, das dies genau meinen Geschmack treffen würde. Und sie hatte recht damit!

Das tolle Layout das ihr hier findet – mit all den tollen Couverts und kleinen Briefchen hat mich zu meinem eigenen Layout inspiriert.

In meinem Layout ist kein Brief zu sehen – er versteckt sich im Couvert :-)

Buchbinden – Ein Kurs von K. Hauser

Zur Zeit dreht sich bei mir wirklich fast alles ums scrappen. Ich denke wenn ihr so leidenschaftliche Scrapperinnen wie ich seid, könnt ihr das gut nachvollziehen. Jede freie Sekunde wird genutzt um zu scrappen, sich weiterzubilden, sich inspirieren zu lassen oder auch um Material einzukaufen (zum Leidwesen meines Geldbeutels).

Letzte Woche war es dann endlich soweit, ich konnte beim bekannten Buchbinder Kurt Hauser lernen, wie man ein Buch bindet. Schon Wochenlang habe ich mich auf diesen Termin gefreut, mir überlegt welche Papiere ich verwende, welches Format das Buch haben soll und dann, dann war es endlich soweit.

Ich kann sagen, dass ich an diesem Nachmittag sehr viel gelernt habe und die gelernte Technik ganz sicher wieder anwenden werde. Es war toll! Ein grosses Danke an Dich Kurt – für Dein Engagement und Deine Geduld.

Mein Werk  ist zur Zeit noch leer – gefüllt wird es erst später :-)

Na, wie gefällt es Euch? Habt ihr auch schon Bücher gebunden? Was sind Eure Erfahrungen?

 

This site is protected by Comment SPAM Wiper.