Blog

Moodboard Umsetzung: ein Layout

IMG_6476

Habt ihr schon einmal mit einem Moodboard gearbeitet? Wir Mädels vom SBW DT haben letztes Jahr ja einen Blog-Hop gemacht, auf Basis eines solchen. Da habe ich mich natürlich total gefreut, als meine DT Kollegin Zsoka ein Moodboard vorbereitet hat und dieses auch sofort umgesetzt. Das Moodboard, wie auch alle Teilnehmer aus dem Scrapbook-Werkstatt Designteam findet ihr auf dem Blog von Zsoka.

Mitgemacht haben: Steffi Ried, Enza Gudor, Christin Gronnslett, Ulli Dold, Eri Wunderlich, Christina Buresch-Leyrer, Nicole Weber, Jen Albrecht, Birgit Krasenbrink, Julia Schüler, Jill Keller und natürlich auch Zsoka Marko.

IMG_6475 Ich findet die Layouts auch auf Instagram:

@steffiried, @enzam78, @christingronnslett, @thinkpinkandmint, @eriwundertsich, @fishstick_in_love, @kreativbezirk, @ms_trudy, @bikra33, @julia_schueler, @jiller_p, @zsokamarko und auf meinem michelle_crela (den ich jetzt jahrelang vernachlässigt habe, wird wohl zeit ihm neues Leben einzuhauchen, lach…)

Bild 31

Mein Layout habe ich mit der neuen Kollektion von der Scrapbook-Werkstatt: Aloha gestaltet. Das Design stammt von meiner Design Team Kollegin Jessica Fabiano.

Journaling auf Layouts mit Stempeln?

IMG_6382Nachdem mir das Journaling von ja noch nicht so leicht von der Hand geht, habe ich mir überlegt mir einfach ein Layout zu gönnen, wo ich eigentlich gar nichts drauf schreiben möchte. Die Jungs am Sandburgen bauen, das sagt doch schon alles aus. Oder?

Beim gestalten habe ich mir dann aber gedacht, dass ich ja auch ein paar Stempel aufbringen könnte, die so meine Eindrücke schildern, an die ich mich erinnere wenn ich das Layout so anschaue. Hmm.. vielleicht sollte ich mir noch ein paar Stempel mehr kaufen? Das ging jetzt ganz ring… *lach*, aber ist nicht so persönlich, oder?

IMG_6381Dieses Layout habe ich mit der Family-Co Kollektion von Fancy Pants gestaltet. Die tollen Chipboard Alpha Stickers sind im Collection Kit enthalten was ich echt toll fand. Das hatte ich zuvor noch nicht oder sicher selten gesehen.

Bild 27

Distress Ink, Distress Marker, Distress Crayon.. Unterschiede?! Ein Testbericht

IMG_6057Sicher habt ihr schon festgestellt, dass ich in letzter Zeit mich so richtig für die Distress Produkte begeistere. Vielleicht fragt ihr Euch dann, braucht es das alles wirklich? Sind die Effekte nicht ähnlich und reicht es nicht, wenn ich mir eines dieser Medien zutue?

Genau das habe ich mich auch gefragt und dann für mich und Euch getestet. Ich verwende die Farbe: Festive Berrys bei allen Produkten.

Zuerst jetzt einfach mal der Abdruck / das erste Aufmalen:

IMG_6058Der Distress Marker hat zwei Enden mit zwei unterschiedlichen Stärken. Hier seht ihr schon einmal wie unterschiedlich einfach der Abdruck/ das Aufzeichnen mit den Produkten auf dem gemusterten Cardstock ist.

Nun verwende ich zusätzlich das Blending Tool:

IMG_6055Ich habe dazu jetzt jede Farbe zuerst auf meine Unterlage aufgetragen. Dann die Farbe mit dem Blending Tool aufgenommen.

Von links nach rechts:

1) Distress Ink
2) Distress Marker
3) Distress Crayon

Als nächstes gebe ich noch etwas Wasser dazu:

IMG_6054Wieder habe ich die Farbe zuerst auf meine Unterlage aufgebracht, dann mit dem Blending Tool aufgenommen.

Von links nach rechts:

1) Distress Ink
2) Distress Marker
3) Distress Crayon

Hier seht ihr, wie die Farbkonsitenz sich verändert, wenn ihr Wasser hinzufügt. Als erstes bei der Distress Ink:

IMG_6050Beim Marker:

IMG_6049Und beim Crayon:

IMG_6048Ich habe das Wasser immer mit einem Mini Mister aufgesprüht für den Test.

Als letztes möchte ich Euch zeigen, wie die Unterschiede der Farben sind, wenn ich sie mittels einem Wasserpinsel auftrage:

IMG_6053hier noch im Detail:

IMG_6052Wieder von links nach rechts:

1) Distress Ink
2) Distress Marker
3) Distress Crayon

Schon recht unterschiedlich, die Medien, nicht? Ob es alle braucht, kann ich nicht sagen. Ich denke, dass kommt darauf an, was ihr Euch leisten wollt und mit welchen Medien ihr am liebsten arbeitet. Wichtig ist, dass ihr im Auge behaltet, dass ihr mit den Crayons nicht Stempeln könnt. Wenn ihr Stempel mehrfarbig colorieren möchtet, dann bieten sich dafür am die Marker an. Wenn ihr hingegen Stempelfarbe so richtig mit Wasser mischt, könnt ihr mit ihr richtig tolle Farbkleckse auf Layouts gestalten. Ich werde wohl weiter alle 3 Medien verwenden und mir nach und nach neue Farben dazukaufen / wünschen :)

Journaling auf Layouts, ein weiterer Test

IMG_6363Um nicht gleich wieder aufzugeben, habe ich mir vorgenommen ein Layout zu scrappen, wo ich bereits bei der Gestaltung Platz für das Journaling ausspare. Ich also später dann gar nicht drum rum komme *lach*.

Hier habe ich ganz schlicht 4 Rechtecke/Quadrate gezeichnet und sie anschliessend mit 3 Fotos und einem Platzhalter fürs Journaling versehen. Gestaltet habe ich es mit der Kolletion von Cocoa Vanilla Studio: Endless Summer.

IMG_6364IMG_6365Bild 27

Journaling auf Layouts? Ja oder Nein?

IMG_6372Ich bewundere ja immer alle Leute die persönliche Texte auf ihren Layouts anbringen. Einfach, weil sie dann so einen individuellen und charmanten Charakter erhalten. Meine Handschrift finde ich aber sowas ….

Trotzdem. Ich habe mich entschieden mich jetzt mal der Herausforderung zu stellen und zu schauen, was mir am Ende besser gefällt. Ein Journaling in Handschrift habe ich auf diesem Layout angebracht:

IMG_5894Am Ende fand ich es gar nicht schlecht. Jetzt wollte ich aber mal ausprobieren wie es denn mit Texten ist, die ich auf der Schreibmaschine / auf dem Computer schreibe. Der Vorteil ist sicher, dass ich mich nicht verschreibe und auch nichts vorschreiben und dann nachzeichnen muss.

Gestartet habe ich mit diesem Layout, dass ich Euch letzte Woche gezeigt habe:

Bild 27und jetzt sieht es so aus:

Bild 27Was gefällt Euch besser?

This site is protected by Comment SPAM Wiper.